Der neue Kalender „Finsterwalder Hausgeschichten“ 2022 ist da!

Der Kalender Finsterwalder Hausgeschichten stellt eine einmalige geschichtliche Sammlung dar, die jedes Jahr aufs Neue dazu beiträgt, dass die Geschichte der Stadt Finsterwalde nicht in Vergessenheit gerät und die Sammlung um 12 Beiträge wächst. Seit 2008 entstanden bereits 14 Hausgeschichtenkalender mit insgesamt 146 verschiedenen Beiträgen zur Geschichte der Stadt.

Auch in diesem Jahr werden wieder Geschichten über die verschiedensten Finsterwalder Gebäude erzählt. Darunter befinden sich bekannte und geschichtsträchtige Bauwerke, die das Stadtbild von Finsterwalde prägen, aber auch eher unscheinbare und nicht so bekannte Häuser, die dennoch eine interessante Geschichte zu berichten haben.

Langjährig bekannte und junge oder neu gewonnene Autoren haben wieder erstklassige Beiträge über Gebäude verfasst, in denen sie einst gewohnt oder gearbeitet haben, die aufgrund ihrer Erscheinung das Stadtbild besonders prägen oder über die Zeitzeugen Spannendes zu berichten hatten.

 

 

 

 

Ab sofort ist der Kalender für 5,00 EUR an folgenden Stellen erhältlich:

  • Buchhandlung Mayer - Berliner Straße 42,

  • Presse-Lotto-Tabak-Shop Steffen Noack – Südpassage und Berliner Straße 11,

  • meine Confiserie - Südpassage,

  • Lotto-Shop Rößchen - Kaufland,

  • Buchhandlung Discover – Berliner Straße 19,

  • Soreegio – Lange Straße 13,

  • Q1-Tankstelle - Dresdner Straße 98,

  • Stadtverwaltung – Empfangsbereich Eingang C,

  • Kreismuseum - Lange Straße 6-8

  • Touristeninformation/Sängerstadtmarketingverein - Rathaus

Auch im Jahr 2023 soll es einen Kalender mit 12 verschiedenen Hausgeschichten geben. Hier sind die Stadt Finsterwalde und der Sanierungsträger DSK GmbH wieder auf die Mitarbeit von interessierten und kreativen Köpfen der Stadt Finsterwalde angewiesen. Wir freuen uns auf Ihre Ideen ….

Anregungen und Themenvorschläge für den Kalender 2023 senden Sie bitte an folgende E-Mail-Adresse: denise.dittmann@dsk-gmbh.de