Start der Sommerferien: Mehr als 100 Sechstklässler erhalten ihre Zeugnisse

Einschulungen am 8. August unter Beachtung der Vorschriften im Umgang mit dem Corona-Virus

Mit dem Abschluss der sechsten Klasse verlassen mehr als 100 Schülerinnen und Schüler die städtischen Grundschulen Stadtmitte, Nord und Nehesdorf an die weiterführenden Schulen. Wegen der Abstands- und Hygieneregelungen müssen große Abschiedsfeiern und Umarmungen zwar leider entfallen, der Stolz und die Anerkennung für ihre Leistung ist den Kindern dennoch sicher.

Bürgermeister Jörg Gampe: „Ich gratuliere allen Schülerinnen und Schülern zu ihren Zeugnissen und wünsche ihnen schöne Ferien. Den Sechstklässlerinnen und Sechstklässlern wünsche ich alles Gute auf ihrem weiteren schulischen Weg. Nach den ungewöhnlichen letzten Wochen und Monaten sind sicher viele von ihnen froh, dass mit den in Kraft getretenen Lockerungen ein fast normales Ferienprogramm möglich sein wird. Unser Freibad und der Tierpark laden zum Besuch ein, wenn auch unter Beachtung der Abstands- und Hygieneregelungen. Aus diesem Grund können auch die Einschulungsfeiern für unsere Schulanfänger nicht wie gewohnt stattfinden. Ich bin mir aber sicher, dass es unseren Schulen dennoch gelingen wird, die ABC-Schützen in herzlicher Atmosphäre zu begrüßen.“

Dass die Einschulungsfeiern, wenn auch in etwas anderer Art und Weise umgesetzt werden, ist auch den drei Schulleiterinnen der städtischen Grundschulen wichtig. Zwar ist der Mindestabstand zwischen den Schülerinnen und Schülern im Rahmen der Lockerungen aufgehoben worden, jedoch ist er bei Eltern und Lehrern weiterhin zu beachten, sodass die gewohnten Feierstunden nicht möglich sein werden. Alle drei Grundschulen haben sich in enger Abstimmung eine „coronakonforme“ Variante des Willkommens überlegt und diese dem Schulträger vorgestellt. Sicher ist: ihren ganz besonderen Start in die Schulzeit werden die Schulanfänger im Schuljahr 2020/2021 sicher nicht vergessen. 

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Paula Hromada
Außenstelle Langer Damm 22
03238 Finsterwalde
Telefon 03531 / 783 310
E-Mail: pressestelle@finsterwalde.de