Bekämpfung des erhöhten Waldbrandrisikos in der Bürgerheide

Die letzten Jahre haben es deutlich gezeigt: Die Trockenheit in den Wäldern ist alarmierend und das Risiko für Waldbrände hoch. Diese Umstände erfordern das höchste Maß an Prävention. Auch die Bürgerheide der Stadt Finsterwalde soll natürlich bestmöglich geschützt werden, sodass dort in den kommenden Tagen und Wochen ein Tiefenbrunnen zur Entnahme von Löschwasser errichtet wird. Damit kann die Löschwasserversorgung für diesen Bereich der Gemarkung Finsterwalde deutlich gesteigert werden. 

In den zurückliegenden Jahren wurden bereits die Brandbekämpfungsvoraussetzungen um und in dem Tierpark verbessert. Vor dem Tierpark ist ebenfalls ein Löschwasserbrunnen entstanden. Mit dem bereits erfolgten Ausbau des Waldweges von der Eichholzer Straße bis zur Bahntrasse ist gewährleistet, dass Löschwasserfahrzeuge im Brandfall schnellstmöglich die Waldflächen erreichen. Mit dem neuen Tiefenbrunnen an diesem befestigten Waldweg entsteht nun erstmals die Möglichkeit in der Waldfläche, also direkt vor Ort, Löschwasser zu fördern und für die Brandbekämpfung zu nutzen.

Hierzu wurden Zuwendungen des Landes Brandenburg gemäß EU-MLUL-Forst_RL für Vorhaben der MB III – Vorbeugung von Waldschäden - beantragt und im Rahmen des Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes bewilligt (GZ 208321000046). Die Finanzierung erfolgt aus ELER und Landesmitteln.

Link: www.eler.brandenburg.de; agriculture.ec.europa.eu/common-agricultural-policy/rural-development_de

Die Firma Brunnenbau Wilschdorf GmbH hat nach einem öffentlichen Ausschreibungsverfahren den Zuschlag zur Errichtung dieser Brunnenanlage erhalten. Die Bauarbeiten werden im Zeitraum Juli / August 2022 ausgeführt. In diesem Zeitrahmen wird es zu Beeinträchtigungen der Nutzung des aufgeschotterten Waldweges zwischen dem Trimm-Dich-Pfad und dem Radweg in der Bürgerheide kommen. Dieser Wegebereich wird dann als Materialzwischenlager und für die erforderliche Bohrtechnik genutzt. Um Verständnis wird gebeten.

 

https://eler.brandenburg.de/sixcms/media.php/9/EU-ELER_rgb.jpg