Menschenkette für ein friedliches Europa

Im Rahmen einer Menschenkette luden Bürgermeister Jörg Gampe und die demokratischen Fraktionen der Finsterwalder Stadtverordnetenversammlung am heutigen Abend zum Gedenken für den Frieden in Europa und die Menschen in der Ukraine. „Unsere Freunde in der französischen Partnerstadt Montataire haben bereits heute Vormittag demonstriert. Wir möchten es ihnen gleichtun und denken miteinander an alle Menschen in der Ukraine, die gerade Unglaubliches erleben müssen“, sagt Bürgermeister Jörg Gampe. Die Trinitatiskirche begleitete das gemeinsame Innehalten von etwa 200 Personen mit einem andauernden Glockenläutem. Seit dem 24. Februar läuten die Kirchenglocken jeden Abend ab 18 Uhr für fünf Minuten. Die Kirche ist zum Friedensgebet und zum Entzünden von Kerzen geöffnet.